Nächsten Termine

Keine Termine

Besuche uns auf Facebook

Der Plan des Vorstands – eine zweistündige GV – war sportlich. Vor allem wenn man bedenkt, dass die letztjährige Generalversammlung bis 01:20 Uhr gedauert hatte. Doch das war ja schliesslich auch die 100., also die Jubiläums-GV des grössten Vereins des Dorfes. Das angestrebte Ziel wurde tatsächlich erreicht: Um 22:02 Uhr schloss Präsident Pascal Schori diese kurze und knackige GV.

Vorstand 101 GV 1024x678

Zuvor hatte man zusammen mit knapp 75 Mitgliedern auf die sportlichen und gesellschaftlichen Höhepunkte des Jahres 2015 als Gesamtverein sowie in den einzelnen Abteilungen Unihockey, Faustball, Gruppe O/Fun sowie Jugend zurückgeblickt, in Erinnerungen der Turnfahrt geschwelgt, sechs Neumitglieder per Abstimmung aufgenommen und die fleissigsten Turnerinnen und Turner geehrt. Ausserdem wurde der 7-köpfige Vorstand komplett für ein weiteres Amtsjahr wiedergewählt. Leider möchten jedoch in den kommenden zwei Jahren fünf Vorstandsmitglieder zurücktreten. Deshalb wird man nun die Suche nach Nachfolgern ankurbeln, um diese möglichst bald einarbeiten zu können. Einige Kandidaten haben sich bereits gemeldet, was natürlich sehr erfreulich ist. Das letzte Traktandum war der Aufruf zur Mitarbeit im OK oder als Helfer am Dorffest 2016, wo der STV mit dem Motto «Schweizer Traditionen» der Bevölkerung und den Besuchern ein kulinarisches Festzelt und ein stimmungsvolle Bar bieten möchte.

Nach dem offiziellen Teil der GV blieben praktisch alle Anwesenden für das gesellige Zusammensein. Der Barbetrieb lief wie immer bis weit in die Nacht hinein und so wurde das Jahr 2016 feucht-fröhlich eingeweiht. Anlässe wie der legendäre Pizzaplausch oder das traditionsreiche Faustballdorfturnier, das Turnfest in Thun oder eben das Spreitenbacher Dorffest sind die bevorstehenden Jahres-Highlights.

Am Samstagmorgen trafen sich 39 Turnerinnen und Turner des STV Spreitenbach am Bahnhof Killwangen.

Turnfahrt 2015 Hamburger 800x600

Es ging über Baden, Aarau nach Biel und dann weiter nach Schüpfen. Nach einem kurzen Fussmarsch kamen alle beim Hornusserhüsli der Hornusser Gesellschaft Sauerhorn an. Nach einer kurzen Regelkunde und Vorführung durften wir mal versuchen die Nouss zu treffen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten und etwas Kleinholz hat es dann ganz gut geklappt. Nach einem feinen Grillplausch spielten wir mit Tennisbällen und den Originalen Holztafeln in Zwei Teams gegeneinander. Wer dann Lust, hatte konnte nochmals den Abschlag versuchen oder Bierpong oder Eifränklerle spielen.

Turnfahrt 2015 Gruppenfoto 800x600

Mit dem Zug ging es nach Lyss wo die Unterkunft bezogen wurde. Nach dem Nachtessen ging die ganze Truppe in die Kreiselbar und machte den Jahrhundert Umsatz.

Am Sontag brachte uns ein Postauto nach Riedbach. Da hatten wir nach Kaffee und Züpfe einen 2 Stündigen Jodelkurs mit Barbara Klossner. Es war Sau lustig. Nach einem weiteren Grillplausch starteten wir in 5 Gruppen zu einer Bauernhof Olympiade.

Turnfahrt 2015 Siegergruppe 800x600

Nach einer Stärkung mit Bier und Plättli ging es wieder Richtung Killwangen.

Glücklich und zufrieden gingen alle nach Hause. Oder so!!!!!

OK Turnfahrt

Freude herrscht fürs 2016

Bereits zum fünften Mal in Folge fand am letzten August-Wochenende 2015 das Trainingsweekend statt. Waren im Vorjahr (im Jubiläumsjahr) nebst den Unihockeyanern auch die Faustballer dabei, reisten in diesem Jahr die Hockeycracks wieder alleine an. 36 Personen, Damen und Herren, verteilt auf vier Mannschaften, waren dabei. Das Aushängeschild des Vereins, das Herren 1, reiste gar komplett an (nur der Coach fehlte, der weilte in den wohlverdienten Ferien).

Trainingsweekend 2015

Am Freitagabend gegen 19:00 Uhr trafen die Spreitenbacher mit viel Gepäck in Huttwil ein – zum ersten Mal fand das Trainingsweekend nach Abstechern nach Sumiswald (2011, 2013), Herisau (2012) und Brig (2014) in Huttwil statt. Nachdem die Zimmer bezogen waren, konnten sich die Leute die Bäuche vollschlagen. Der Abend war frei – die meisten genossen ein Bierchen und gingen dann bald einmal schlafen, denn am Samstag stand ein happiges Programm an. Bis zu vier Trainingseinheiten à 1.5 Stunden wurden absolviert in der schmucken Trainingshalle ob Huttwil. Dazu gab es ein Goalietraining, Video-Studium und auch freie Stunden, in denen die einen in der Sonne Kubb, Fussball oder Ping Pong spielten, die anderen ins Freibad gingen. Auch nach dem Abendessen war noch nicht für alle Feierabend. Die einen hatten noch Videocoaching, die anderen gingen noch einmal in die Halle für ein Schusstraining. Anschliessend versammelten sich fast alle der 36 Spreitenbacher im Dorfpub auf das eine oder andere Feierabendbierchen.

Am Sonntagmorgen wurde noch einmal trainiert. Um 10:30 Uhr spielte die 1. Mannschaft ein Testspiel gegen die Scorpions Oftringen, ebenfalls Zweitligist. Die Spreitenbacher spielten im Vergleich zur Vorsaison mit drei komplett neuen Blöcken, welche eingespielt werden sollten. Das spannende Spiel konnte letztendlich mit 12:9 gewonnen werden. Besonders erfreulich: Beinahe jeder Spieler reihte sich in die Torschützenliste ein.

Nach dem Mittagessen dann noch der Schlusspunkt: Ein Grossfeldspiel mit allen Mitgliedern in Mixed-Teams. Ein Riesenspass für alle und ein schöner Abschluss eines sehr intensiven, aber grandiosen Trainingsweekend in Huttwil. Einziger Wehrmutstropen dabei war, dass sich in diesem Grossfeldspiel der Coach des Damen II verletzte. Gute Besserung an dieser Stelle! Nichtsdestotrotz – und nach diesem Trainingsweekend erst recht – gilt: Die Saison kann kommen!

Mitgliederevent

2014 wird der STV Spreitenbach 100 Jahre alt. Ein Grund zum Feiern! Dafür wurden viele Steine ins Rollen gebracht: Die Homepage erscheint in neuem Glanz. Die Turnverein-Mitglieder errichteten der Spreitenbacher Bevölkerung bereits im Frühjahr eine neue Grillstelle. Später wurden die traditionellen Dorffester – Pizzaplausch und Faustball-Dorfturnier – ausgeschmückt (2 Tage Pizzaplausch mit einem Plauschwettkampf; NLA-Runde am Faustballturnier), die Turnfahrt wurde einmalig auf 3 Tage verlängert, fürs Trainingsweekend gings ins schöne Wallis und der „Weisch-no-Abig“ war ein Anlass der Superlative, welches auf die ersten 100 Jahre dieses grossartigen Vereins zurückzublicken. Es folgen noch der Jahresabschlusshock und im Januar dann das absolute Highlight: die 100. Generalversammlung.
Aber bereits im Sommer gab es einen Termin, der beinahe untergeht: Viele STVler versammelten sich bei der Turnhalle Seefeld, um für ein Foto zu posieren, das in 100 Jahren die nächste Generation begutachten wird. Ein Foto, auf dem die Turnerinnen und Turner die neue Vereinsbekleidung tragen, die es rechtzeitig zum Jubiläum reingeschneit hat. Die schönen und bequemen neuen Trainer, Shirts, Regenjacken und Pullover sind mittlerweile verteilt und werden an kommenden Anlässen mit Stolz getragen werden. Das i-Tüpfelchen auf dem Jubiläumsjahr!